The Dawning Of A New Error

Ich habe vor einigen Tagen auf meinem Server eine Textdatei gefunden, die zu einer frühen Version von phlegma.org gehörte. Dabei handelt es sich um nicht mehr und nicht weniger, als den kompletten Drehbuchentwurf zu George A. Romeros “Dawn Of The Dead” inklusive alternativem Ende.

Thomas hatte die erste Idee für eine gemeinsame Website entwickelt, welche einen schmalen, vertikalen Streifen beinhaltete, den wir jeweils mit Flash-Inhalt füllen konnten. Wieso dies so platzsparend ausfallen musste, kann ich nicht mehr beantworten. Wir haben uns nach einer Weile gemeinsam drangesetzt und ein Konzept ausgearbeitet, welches der Aufgabe gerecht werden sollte, unseren bisherigen Output zu archivieren und zukünftige Arbeiten leicht einbinden zu können. Dieses Projekt musste scheitern: Der massive Einsatz von Javascript + Actionscript bzw. die Kommunikation beider Sprachen miteinander, kollidierte schnell mit den Entwicklungen in der Sicherheitspolitik der Browser- und PlugIn-Herstellern. Und deren Bugs und Abweichungen.

Von Thomas Vorschlag, das ganze abzubrechen und stattdessen einen WordPress-Blog zu launchen, war ich alles andere als begeistert. Ich hatte schon eine Menge Arbeit in das Projekt gesteckt und hielt die chronologische Ordnung eines Weblogs für absolut unpassend, um Phlegma zu repräsentieren. Es kratzte auch an meinem Ehrgefühl als Gestalter und Programmierer, Struktur und Erscheinungsbild teilweise der Programmierleistung dritter zu überlassen.

Thomas hatte recht. Wahrscheinlich wird nichts unserer Arbeitsweise und unseren Schwierigkeiten, auf Distanz zusammenzuarbeiten, gerechter, als die gnadenlose (wenn auch manipulierbare) Chronologie des Blogs. Was hätte ich sonst mit so einem Fundstück anfangen sollen, das hier vor allem den Zweck erfüllt, Zeit zu überbrücken, bis ich endlich mit der Sache fertig bin, die ich hier schon vor Wochen posten wollte.

Als ich 2003 meinen Teil zur damaligen Phlegma-Seite beisteuerte, zeichnete ich gerade einen Comic, dessen Setting auf der Idee basierte, die Handlung von Romeros Dead-Trilogie als reales historisches, jedoch auf den nordamerikanischen Kontinent beschränktes Ereignis einzubinden. Die USA als Quarantäne- bzw. Entwicklungsland hätten eine Menge Spekulationen über einen alternativen Verlauf der Geschichte & heutigen Zustand der Welt zugelassen.

Nach zwei Seiten gab ich auf. Soweit ich es heute nachvollziehen kann, war einer der Gründe die Nachricht, dass ein Remake von “Dawn Of The Dead” geplant sei. Ich war immer ein grosser Fan des Originals, hatte aber keine Lust im Zweifelsfall als Trittbrettfahrer dazustehen, falls das Projekt zu etwas gereift wäre, das tatsächlich das Licht der Öffentlichkeit hätte erblicken sollen.

Übrig blieb ein Flashfilm, der zufällige Passagen aus dem Drehbuch wiedergibt, das ich zu Recherchezwecken runtergeladen hatte. Die Pixelästhetik kam zustande, weil wir einen Zeichensatz verwendet hatten, der kein Antialiasing vertrug, weshalb wir die Qualität auf “low” gesetzt hatten.

Für Freunde des CutUps. An das aktuelle Format angepasst.

Kommentare deaktiviert

Category Malte Kirschner, Phlegma | Tags:

Social Networks : Technorati, Stumble it!, Digg, de.licio.us, Google, Twitter, Yahoo, reddit, Blogmarks, Ma.gnolia.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.

Jetzt kommentieren!




XHTML: Erlaubt= <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

By submitting a comment here you grant Phlegma a perpetual license to reproduce your words and name/web site in attribution. Inappropriate comments will be removed at admin's discretion.